Aktuelles aus der Klinik

September 2019 Dr. Schmincke spricht auf Kongress Pluralität im Gesundheitswesen

Die „Gesellschaft für Pluralität im Gesundheitswesen e.V.“ veranstaltet einen Kongress für an Naturheilkunde und Medizin Interessierte. Wer sich einen Überblick über die vielfältige Medizinlandschaft hierzulande verschaffen will, kann dies am 6.10.2019 in Bamberg tun. Von 11.00 – 17.00 Uhr...

Dem Veranstalter und Referenten, Prof. Jorgos Kavouras, selber praktizierender  Homöopath, geht es vor allem im eine Integrierte Medizin, die aus allen Heilsystemen das Beste für Patienten zur Verfügung stellt. Er und sein Arbeitskreis setzen sich dafür ein, Schulmedizin und komplementäre...weiterlesen

September 2019 Chinesische Heilpflanzen made in Bavaria

Am 28.8.2019 trafen sich auf dem Gelände der Bauernfamilie Weissenberger aus Waigolshausen, Unterfranken, 20- 30 Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen der Heilpflanzenwelt: Frau Prof. Heidi Heuberger von der Landesanstalt für Pflanzenanbau, Dr. Fritz Friedl, Dr. Christian Schmincke (DECA*),...

Wie kommt der chinesische Heilpflanzenanbau nach Bayern? Möglich wurde es durch eine Initiative von Dr. Fritz Fried, DECA, und Prof. Ulrich Bomme, Leiter des damaligen Bayerischen Landesinstitut für Pflanzenanbau und Bodenkultur. Die Idee: Heilpflanzen, die häufig in der Chinesischen...weiterlesen

August 2019 Jetzt heißt es „Schmincke und Schmincke“ im Ärzteteam

Lange haben sich die Mitarbeiter, insbesondere die Ärzteschaft, darauf gefreut. Ab August 2019 ist es nun soweit. “Next generation, just arrived“. Paul Schmincke, Sohn von Chefarzt Dr. Christian Schmincke wird Oberarzt in der Klinik am Steigerwald. Wir haben mit ihm über Vorstellungen und Ziele für...

Herr Schmincke, Sie kommen als Oberarzt in die Klinik, die Ihr Vater vor 23 Jahren gegründet hat und immer noch als Chefarzt leitet. Warum? Ich bin ja sozusagen mit der Klinik am Steigerwald und der Chinesischen Medizin aufgewachsen. Schon während des Medizinstudiums wusste ich immer von dieser...weiterlesen

Juli 2019 Frage: Wie finde ich aus dem Labyrinth? Antwort: Weitergehen!

Unser temporärer Mitarbeiter Bernd Hennig, bereits für viele Orte mit besonderer Gestaltung tätig gewesen auf unserem Klinikgelände, hat sich bei seinem diesjährigen Besuch dem Thema Labyrinthe gewidmet, ein Thema, welches nie seine Aktualität und seine Tiefsinnigkeit verliert.

So ist auf der nah gelegenen „Mondscheinwiese“ (ca 250 m vom Klinikeingang entfernt), ein klassisches Labyrinth angelegt worden. Der Pächter Dominik Keller war einverstanden, sich auf dieses Experiment einzulassen. Gärtnerin Sonja Rößner und Doris Hofstetter legten das Labyrinth nach genauen...weiterlesen

April 2019 Steinpyramide, Sonnenfalle und Sandarium

Wohlfühlplätze für Echsen, Schmetterlinge und andere Nützlinge auf dem Gelände der Klinik am Steigerwald geschaffen.

Nachdem das Team der Klinik zwei Bienenvölkern Unterschlupf gewährt hat, geht das Projekt Ökologischer Garten weiter. Uli Aumüller vom Gartenteam der Klinik hat sich inspirieren lassen vom Natur- und Landschaftsführer Markus Gastel. Dieser hat ein Hortus-Netzwerk gegründet. Ein Hortus ist ein...weiterlesen

April 2019 60.000 neue Mitarbeiter in der Klinik am Steigerwald

Klinik am Steigerwald installiert zwei Bienenvölker auf der alten Waldesruh

Derzeit sind sie in aller Munde und das zurecht. Die Bedeutung und Gefährdung der Insekten und der Bienen insbesondere, mag vielen erst in den letzten Monaten rund um das Thema Volksbegehren richtig bewusst geworden sein. Mitarbeitern einer naturheilkundlichen Klinik ist diese Bedeutung schon lange...weiterlesen

Patienten berichten

Februar 2017 Colitis ulcerosa

Sonja Amrhein Jahrgang 1972

Angefangen haben meine Beschwerden im Sommer 2001 mit Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Blut und Schleim im Stuhl. Nach einem wahren Ärztemarathon von Internisten über Orthopäden bis hin zu Gastroenterologen lautete dann nach der dritten Darmspiegelung im Januar 2002 die endgültige Diagnose Colitis...weiterlesen

Februar 2017 Colitis ulcerosa

Annett Pilgrim Apothekerin, Jahrgang 1966

Mein Name ist Annett Pilgrim. Ich bin 48 Jahre alt und seit 1997 selbständige Apothekerin. 2011 erwischte es mich kalt mit einem schweren Colitis ulcerosa Schub. Arbeits-und Lebensumstände ließen mich die Symptome nicht echt wahrnehmen und ich machte trotz allem weiter wie bisher. Da ich schon seit...weiterlesen

Februar 2017 Morbus Crohn

Annemarie K. Schülerin, Jahrgang 1990

Vor zwei Jahren, mit 15 Jahren, hat meine Krankheit angefangen. Ich bekam immer, nachdem ich etwas gegessen hatte, Bauchkrämpfe und musste auf die Toilette, zudem hatte ich oft Fieber. Mir ging es von Tag zu Tag schlechter, denn meine vom Hausarzt verordneten Medikamente halfen nicht....weiterlesen