Therapie bei Colitis ulcerosa, 5 Fragen an Dr. Schmincke

Colitis ulcerosa

Auf der Suche nach einer effektiven Therapie bei Colitis ulcerosa, einer chronischen Darmentzündung die in Schüben auftritt, haben Patienten meist viele Fragen. Chefarzt Dr. Christian Schmincke beantwortet 5 wichtige Fragen zum Krankheitsbild und zur Therapie.

Welche Ursachen sieht die Chinesische Medizin für Colitis ulcerosa?

„Ursachen von Colitis ulcerosa sind für uns sogenannte ‚Entzündungen am falschen Ort‘. Das Immunsystem des Patienten hat ein falsches Funktionsschema abgespeichert. Bei Infekten, Vergiftungen oder psychischen Belastungen bleiben dann im Körper nicht ausgeheilte Reste zurück, also Entzündungspotenziale, die den Darm belasten. Wenn diese falsche Reaktion über viele Jahre hinweg stattfindet, genügen meist minimale Infekte, um den nächsten Entzündungsschub für Colitis ulcerosa auszulösen. Diese fehlgeleiteten, gewohnheitsmäßig ablaufenden Immunreaktionen müssen wir in der chinesischen Therapie wieder ordnen, so dass künftige seelische und körperliche Belastungen adäquat abgefangen werden. Vor allem die Therapie mit chinesischen Arzneien hilft dem Körper, das Immunverhalten neu einzuüben.“

Auf welche Methoden greift die Chinesische Medizin bei Colitis ulcerosa zurück?

„Kernbaustein bei Colitis ulcerosa ist die Therapie mit chinesischen Arzneien. Hier stellen wir nach umfassender Diagnose für jeden Patienten eine individuelle Rezeptur zusammen und stimmen diese permanent auf den Gesundungsprozess ab. Fachkundig eingesetzt erzielen wir mit den daraus abgekochten Kräutersuden sehr gute Behandlungsergebnisse bei Colitis ulcerosa. Ergänzend setzen wir auf Therapien wie Akupunktur, Körpertherapien, Diätetik sowie Qi Gong.“

Wie genau läuft die Therapie mit chinesischen Arzneien ab?

„Ursachen im Sinne der Chinesischen Therapie sind andere, als die Schulmedizin sie kennt. Deshalb müssen wir zunächst nach den körperlichen und seelischen Wurzeln der Colitis ulcerosa suchen. Durch Puls- und Zungendiagnose und eine sehr genaue Anamnese mit Fragen über Schlaf, Ausscheidung, Infektverhalten und Befindlichkeitsstörungen, erhalten wir dazu wesentliche Informationen. Ziel der darauf aufbauenden, individuellen Therapie bei Colitis ulcerosa: ein gut funktionierendes Immunsystem wiederherstellen. Das gelingt uns indem wir aus der Diagnostik die richtigen Schlüsse ziehen und für jeden Patienten eine individuelle Rezeptur aus chinesischen Arzneien zusammenstellen. Sie bestehen aus Rohsubstanzen wie Knollen, Rinden oder Wurzeln von Pflanzen. Die Patienten trinken die chinesische Arznei als Abkochung. Wir passen die Rezeptur dem Genesungsverlauf an und führen den Körper so zu einem intakten Immunverhalten zurück.“

Wie sehen die Erfolge der Therapie bei Colitis ulcerosa aus?

„Unter der Therapie mit chinesischen Arzneien kommt es häufig innerhalb von Tagen oder Wochen zur Linderung der Symptome der Colitis ulcerosa. Im weiteren Verlauf der Therapie geht es dann darum, dass der Körper ein normales Infektverhalten zurückgewinnt. Von wirklicher ‚Heilung‘ kann daher erst gesprochen werden, wenn der Patient einige Erkältungen wieder produktiv durchgestanden hat ohne, dass es zu Krankheitsschüben kommt.“

Für wen eignet sich die Therapie?

„Grundsätzlich für jeden Colitis ulcerosa Patienten in jedem Krankheitsstadium. Wobei Patienten oft erst den Weg in unsere Klinik finden, wenn alle schulmedizinischen Therapien ausgeschöpft sind oder diese für den Patienten nicht akzeptabel sind. Es liegt auf der Hand, dass ein Genesungsprozess, der den bisherigen Krankheitsverlauf umkehrt, länger dauert, je länger die Krankheit fortbesteht. Daher sind die schnellsten und besten Erfolge unserer Therapie zu erwarten, wenn die Krankheit noch nicht zu lange besteht. Dennoch können wir auch im fortgeschrittenem Krankheitsstadium gute Erfolge erzielen.“




Weitere Artikel

Ist Heilung durch die alternative Therapie möglich?

Viele Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerorsa stellen sich immer wieder die Frage, ob eine Heilung überhaupt möglich ist. Wer von der Chinesische Medizin eine Wunderpille erwartet, die Heilung erreicht, wird enttäuscht werden. Das chinesische Konzept der Therapie chronischen Darmentzündungen beruht auf der Einsicht, dass Fehlsteuerungen des Immunsystems durch die dauernde Einnahme von Medikamenten nicht gebessert werden können. Vielmehr ist auf dem Weg zur Heilung Geduld und nicht selten auch ein Lebenswandel erforderlich. Die alternative Therapie soll den Prozess der Krankheitsentwicklung zu einem Heilungs-Prozess umkehren. Das dauert seine Zeit. weiterlesen


Chronische Darmentzündungen: Konventionelle Therapie versus alternative Therapie

Die konventionelle Therapie des Morbus Crohns und der Colitis ulcerosa zielt primär auf eine Hemmung der Entzündungs-Aktivität ab. Bei der alternativen Therapie nach chinesischen Kriterien stehen hingegen Operationsvermeidung, Verringerung des Medikamentenverbrauchs und Ursachenbehandlung statt Symptomunterdrückung im Vordergrund. weiterlesen


Klinik mit viel Erfahrung bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Die Klinik am Steigerwald behandelt seit Klinikgründung Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und verfügt über viel Erfahrung. Es sind überwiegend Menschen, die als „ausbehandelt“, als „therapieresistent“ gelten. Frisch Erkrankte, die bei uns aufgenommen werden möchten, haben es sehr schwer, wenn sie mit den Krankenkassen um die Übernahme der Kosten verhandeln. Das hat zur Folge, dass viele erst in die Klinik kommen, nachdem ihnen mit Methoden der Schulmedizin nicht mehr geholfen werden konnte. weiterlesen


Verlauf: Wie sich chronische Darmentzündungen entwickeln

Die chronischen Darmentzündungen Colitis ulcerosa und Morbus Crohn treten in aller Regel in Schüben auf. Sie melden sich oft zum ersten Mal im Alter von zwanzig bis dreißig Jahren, bisweilen auch schon im Vorschulalter. Zu den ersten Anzeichen gehören Magen-Darmbeschwerden und Stuhlunregelmäßigkeiten. Bei den beiden Krankheiten handelt es sich um zwei unterschiedliche Typen von Darmentzündung, was sich im Verlauf auch in einer unterschiedlichen Symptomatik widerspiegelt. weiterlesen